Wir bieten MS Excel Kurse in München und Bayern

VBA Makro Routinen in MS Excel

Obwohl Microsoft Excel ein leistungsstarkes Programm zum Bearbeiten, Analysieren und Präsentieren von Daten ist, bietet es noch keine Möglichkeit für sich wiederholende Routineaufgaben. Diese können aber mit Hilfe der Office-Anwendungen wie VBA (Visual Basic für Applikationen) erzielt werden. VBA ist eine Programmiersprache, die auf der Ausführung von Makros basiert. Mit VBA eröffnen sich für Sie nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Aus diesem Grund ist es sehr von Vorteil diese Programmiersprache zu kennen und in die alltäglichen Anwendungen von Excel miteinzubeziehen.

Excel-Kurs.Bayern bietet VBA Makro Kurse, in denen Sie die Programmiersprache lernen und somit eigene kleine Programme schreiben können, um die alltäglichen Aufgaben zu automatisieren. Wofür VBA Makro Routinen in MS Excel verwendet werden können, soll im folgenden Artikel erläutert werden.

Inhalt:

  1. Wofür werden VBA Makro Routinen in MS Excel verwendet?
  2. Wichtiges zur VBA-Programmierung
  3. Beispiel zur Erstellung von Makros und Nutzen des Visual Basic-Editors
  4. Beispiel für ein VBA Makro aus der Praxis

1.    Wofür werden VBA Makro Routinen in MS Excel verwendet?

Zweifellos ist die Automatisierung von sich wiederholenden Aufgaben der gängigste und wichtigste Grund für die Verwendung von VBA Makro Routinen in MS Excel. Gehen wir von der Annahme aus, dass Sie mehrere Arbeitsmappen mit zahlreichen Arbeitsblättern haben, an denen Sie verschiedene Änderungen vornehmen wollen. Die Komplexität der Änderungen kann dabei variieren. Es können einfache Änderungen sein, wie beispielsweise die Formatierung eines festen Zellenbereichs oder die Umbenennung von Arbeitsmappen. Aber auch komplexere Änderungen können vorgenommen werden, wie das Untersuchen bestimmter statistischer Daten, das Auswählen eines Diagrammtyps zur Darstellung dieser Daten und letztendlich das Erstellen des Diagramms. Damit Sie diese Aufgaben nicht jedes Mal manuell ausführen müssen, können Sie diese mit Hilfe von VBA automatisieren. Hierfür schreiben Sie explizite Anweisungen, die Excel befolgen soll.

2. Wichtiges zur VBA-Programmierung

Innerhalb von Microsoft Office bzw. MS Excel stehen Ihnen Objekte zur Verfügung, die Anweisungen empfangen können. Durch das Senden von Anweisungen an diese Objekte erfolgt die Interaktion mit der Anwendung. Es existieren viele verschiedene Objekte, die flexibel sind und das tun, was Sie ihnen vorschreiben.

Für die Objekte werden Eigenschaften festgelegt, wodurch die Merkmale des Objekts verändert werden können. Mit Hilfe von Methoden werden die Objekte dazu gebracht verschiedene Aktionen auszuführen.

3. Beispiel zur Erstellung von Makros und Nutzen des Visual Basic-Editors

Der Visual Basic-Editor wird dazu verwendet einen Code zu schreiben, welcher die Zuweisung von Objekteigenschaften und das Aufrufen von Objektmethoden ermöglicht. Der Visual Basic-Editor muss, falls vorher noch nie verwendet, vorab im Menüband in MS Excel aktiviert werden.

Registerkarte Entwicklertools aktivieren

Über die Registerkarte „Entwicklertools“ können verschiedene Tools für Entwickler aufgerufen werden, unter anderem auch der Visual Basic-Editor. Erfahrungsgemäß wird die Registerkarte nicht sofort angezeigt, diese muss erst in den Excel-Optionen aktiviert werden. Klicken Sie hierfür auf die Registerkarte „Datei“ und wählen Sie „Optionen“ aus. Es öffnet sich das Fenster „Excel-Optionen“. Wählen Sie in der linken Menüleiste „Menüband anpassen“. Es werden Ihnen alle Hauptregisterkarten angezeigt, hier setzen Sie ein „Häkchen“ bei „Entwicklertools“ und bestätigen mit „ok“

(s. Abbildung 1).

Abbildung 1: Registerkarte „Entwicklertools“ aktivieren

Nachdem Sie die Registerkarte „Entwicklertools“ aktiviert haben, finden Sie dort auch die Schaltflächen „Visual Basic“ und „Makros“ (Abbildung 2).

Abbildung 2: Schaltflächen „Visual Basic“ und „Makros“ in der Registerkarte „Entwicklertools

Visual Basic-Editor

Um eine neue VBA Makro Routine zu erstellen, klicken Sie in der Registerkarte „Entwicklertools“ auf „Makros“. Es öffnet sich ein Dialogfeld, in dem Sie für den Namen der VBA Makro Routine beispielsweise „Hello“ eingeben können. Sobald Sie auf die Schaltfläche „Erstellen“ klicken, öffnet sich der Visual Basic-Editor mit der Gliederung eines neuen Makros (Abbildung 3).

Abbildung 3: Visual Basic-Editor mit Gliederung des Makros „Hello“

Dabei steht „Sub“ für „Subroutine“ (= Unterroutine). Zwischen Sub Hello() und End Sub steht der Code, der beim Ausführen des Hello-Makros ausgeführt wird. Sie können den Code in diesem Makro bearbeiten. Fügen Sie beispielsweise folgenden Code hinzu:

MSGBOX („Hello, world!“)

Abbildung 4: Beispielcode für ein Makro

Wenn Sie jetzt zurück zu der Registerkarte „Entwicklertools“ in MS Excel wechseln und auf die Schaltfläche „Makros“ klicken, öffnet sich eine Liste mit den Makros, in der Sie das von Ihnen erstellte „Hello“-Makro finden sollten. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Ausführen“, dadurch öffnet sich ein kleines Meldungsfeld mit dem Inhalt „Hello, world!“ (Abbildung 5 und 6).

Abbildung 5: Ausführen des „Hello“-Makros
Abbildung 6: Meldungsfeld mit dem Inhalt: „Hello,world!“

4. Beispiel für ein VBA Makro aus der Praxis – Arbeitsblatt umbenennen

Im folgenden einfachen Beispiel soll dargestellt werden, wie Sie automatisch ein Arbeitsblatt (bisheriger Name ist „Tabelle1“) umbenennen können. Hierfür schreiben Sie ein Makro genannt „RenameWorksheets“. In dem Code wählen Sie das umzubenennende Arbeitsblatt mit „Sheets(„Tabelle1“).Select und weisen diesem mit Sheets(„Tabelle1“).Name den Namen „Meine Tabelle“ zu.

Abbildung 7: Makro-Beispiel aus der Praxis – Umbenennen eines Arbeitsblattes

Im Code können Kommentare hinterlegt werden, diese leiten Sie mit einem Apostroph ein. Mit Hilfe von Kommentaren machen Sie Ihren Code für Sie selbst und für andere, die an diesem Code arbeiten, verständlicher.

Abbildung 8: Ergebnis des VBA Makros RenameWorksheets

Natürlich sind beide VBA Makro Routinen sehr einfache Beispiele, welche jedoch einen guten Einblick in die VBA Makro Programmierung geben. In der Praxis muss der Code jedoch nicht zur Gänze selbst geschrieben werden, da in Excel mit der Funktion „Makro aufzeichnen“ der Code für Abläufe aufgezeichnet werden kann. Dadurch wird die Programmierung einfacher und schneller.

VBA Excel Seminare von Excel-Kurs.Bayern

Anhand dieser einfachen Beispiele haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie ein VBA Makro erstellen und den Visual Basic-Editor nutzen können. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie VBA Makros einsetzen können. Excel-Kurs.Bayern bietet VBA Excel Seminare an, in denen Sie lernen die Programmiersprache anzuwenden und somit VBA Makro Routinen zu programmieren. Mit Hilfe dieser VBA Makro Routinen können sie Routineaufgaben in MS Excel automatisch erledigen und sparen sich damit viel Zeit und unnötige manuelle Arbeit.

In unserem „VBA Makro Kurs – Makros für die Praxis selbst erstellen“ lernen Sie die wichtigsten Funktionsweisen kennen und entwickeln Ihre eigenen VBA-Skripte, auch wenn Sie bisher noch keine Erfahrung im Programmieren haben. Danach können Sie eigene Makros für Ihren Betrieb schreiben und somit eigene Lösungen erstellen.

Die MS Excel Seminare von Excel-Kurs.Bayern werden von professionellen Excel-Trainern im Münchner Schulungszentrum oder auch gerne in Ihrer Firma vor Ort durchgeführt. Sparen Sie sich die manuelle Arbeit und somit Arbeitszeit, indem Sie in dem VBA Excel Seminar von Excel-Kurs.Bayern lernen, wie Sie VBA Makros zu Ihrem Vorteil nutzen können.